Erzählcafé: Zeitzeuge erzählt von seinem Leben zwischen Deutschland und Polen

Erzählcafé: Zeitzeuge erzählt von seinem Leben zwischen Deutschland und Polen

Erzählcafé: Zeitzeuge erzählt von seinem Leben zwischen Deutschland und Polen Im Rahmen der Europawoche in Velbert war Joachim Karwoczik am Gymnasium Langenberg zu Gast. Die Integrationsbeauftragte der Stadt Velbert, Helena Latz, hatte das Erzählcafé organisiert.

Joachim Karwoczik wurde als Deutscher in Schlesien geboren. Sein Heimatort Beuthen wurde jedoch nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs polnisch, sodass der Zeitzeuge seine Schulzeit in Polen verbrachte – zunächst ohne ein Wort Polnisch zu sprechen.

Über die Konsequenzen der Westverschiebung Polens für seine persönliche Biographie, seine Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg und die erste Zeit in der Bundesrepublik Deutschland erzählte der pensionierte Lehrer in der vergangenen Woche den Schülerinnen und Schülern des Leistungskurses Geschichte in der Q1.

Herzlichen Gruß
Diana Ponnet