Einladung zur Aufführung „Open Space“ in der Vorburg

Einladung zur Aufführung „Open Space“ in der Vorburg

In der Vorburg Schloss Hardenberg in Velbert-Neviges kommt

  • am Samstag, den 16.03.2019 um 18:00 Uhr
  • und am Sonntag, den 17.03.2019 um 12:00 Uhr

„Open Space“ zur Aufführung.

Aufführung Open Space in der Vorburg am 16. und 17.03.2019Open Space
Hören – Sehen – neu Entdecken – weiter Denken
Das beschreibt zum einen, was Sie erwartet, und zum anderen, was die MusikerInnen und TänzerInnen während des Entstehungsprozesses durchlebt haben.

Open Space – ein Experiment
Das Konzept der Aufführung entstand aus der Idee, musikalische Vorlagen neu zu arrangieren, mit Motiven zu experimentieren und Altes in ein neues Gewand zu kleiden.

So wurden Harmonik, Melodik, Dynamik, Form – die Parameter eines Musikstücks – erforscht, zerteilt, verändert und wieder zusammengefügt.

Als Vorlage dienten Stücke verschiedenster Komponisten / Gruppen wie zum Beispiel Ludovico Einaudi, Arvo Pärt oder Grandbrothers, welche unter der Leitung von Thomas Baum neu arrangiert wurden.

Mit den neu entstandenen Kompositionen und den damit verbundenen Stimmungen wuchs die Idee der Sparten übergreifenden Zusammenarbeit von Musik und Tanz.

Und so begaben sich auch die Tänzer auf eine improvisatorische Reise zu den Musikstücken – ihrer Dynamik, ihrem erzählenden Charakter, ihrer Kraft, ihrem Ausdruck.

Unter der Leitung von Gabriele Voigt und Denise Derkum entstanden so Choreografien, die ihre Heimat im Elementaren Tanz – einer Form des zeitgenössischen Tanzes – haben.

Open Space
steht dabei als Synonym für „Kopfkino“, „Gedankenspiel“, „Gedankenreise“ – ausgehend von konkreten Situationen, Orten entsteht Spielraum für gestalterische Impulse: ein Makrokosmos an Möglichkeiten, Empfindungen, Stimmungen, Dynamiken, Formen, Wegen.

Die Kompositionen und Choreografien, die Sie sehen und hören werden, sind in Zusammenarbeit mit den MusikerInnen und TänzerInnen entstanden.

Es spielen und tanzen für Open Space Schülerinnen und Schüler der Musik- und Kunstschule der Stadt Velbert und des Gymnasiums Langenberg, im Alter von 13 bis 17 Jahren.

Die Tanzabteilung der Musik- und Kunstschule der Stadt Velbert kooperiert seit Jahren im Rahmen von Tanzaufführungen und Tanztheatern mit dem Gymnasium Velbert-Langenberg.

Nach den erfolgreichen Tanztheaterprojekten „Bal de la vie“ (2017) und „getaktet“ (2018) folgt nun – in kleinem, aber feinem Rahmen – die Aufführung „Open Space“ und setzt somit die erfolgreiche Zusammenarbeit fort.

Denise Derkum

Plakat: © Gabriele Voigt
Plakatfoto: © Corneel Voigt, Fotograf DGPh