ALK – Parcour erneut am Gymnasium Langenberg

ALK – Parcour erneut am Gymnasium Langenberg

Im Rahmen des Konzeptes „Suchtvorbeugung“ am Langenberger Gymnasium war am 24.01.2019 der sogenannte „ALK – Parcour“ (Alkoholprävention) der ginko – Stiftung zu Gast. In Kooperation mit der Fachstelle Sucht der Bergischen Diakonie und dem Velberter Jugendamt (erzieherischer Jugendschutz) konnten Schülerinnen und Schüler der 8.Klassen den „Parcour“ mit seinen 5 Stationen „durchlaufen“.

Im Mittelpunkt standen rechtliche, medizinisch – biologische und soziale Aspekte und Folgen sowie das Sozialverhalten unter Alkoholeinfluss. So wurden z.B. Konsequenzen einer Alkoholfahrt auf dem Mofa, die Auswirkungen von Alkoholkonsum und -abusus auf verschiedene Organe, das veränderte Sozialverhalten unter Alkohol ebenso thematisiert wie die veränderte Wahrnehmung und Reaktionen mittels einer Simulation durch sog. „Rauschbrillen“. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF (10) waren als Teamer begleitend „mit von der Partie“.

Die Schülerinnen und Schüler der 8.Klassen waren hochkonzentriert und motiviert „bei der Sache“.

Kurz: ein rundum gelungener Schultag.

Vielen Dank an alle Beteiligten,
Karsten Brücker