Fernsehteam der Lokalzeit Bergisch Land beim Vortrag von Dr. Heywang

Fernsehteam der Lokalzeit Bergisch Land beim Vortrag von Dr. Heywang

Ein Fernsehteam der Lokalzeit Bergisch Land hat den Vortrag von Dr. Gerd Heywang besucht und war von der Informationsdichte, sowie der Kurzweiligkeit des Vortrags beeindruckt.
Der Vortrag stand unter Motto „Kunststoffe sind einfach klasse“ und stellte das zurzeit gängige Bild in Frage, dass Kunststoffe ausschließlich schädlich für die Umwelt sind.
Der Ansaugkrümmer für Benzinmotoren wird heute aus Polypropylen hergestellt und wiegt ca. 1,6 kg. Gegenüber der ursprünglichen Herstellungsweise aus Gusseisen ist dies eine große Gewichtsverringerung und spart viele Millionen Liter Benzin.

Eine CD, als Speichermedium schon fast überholt, besteht aus Polycarbonat. Ihre Speicherkapazität erspart das fällen von 65 Bäumen, die nötig wären, um die gleiche Datengröße auf Papier zu speichern.

Auch über die Eigenschaften von Kunststoffen gab es Informationen. Der Faden auf einer Rolle – Durchmesser ca. 25 cm – eines Elastomers hatte die Länge von 400 km, ungefähr die Strecke von Langenberg nach Berlin. Der Faden kann bis auf seine sechsfache Länge ausgedehnt werden, so dass er nun bis Moskau reicht.
Es gab auch Tipps zur Eingrenzung des Müllvolumens; föhnt man einen Joghurtbecher, so schrumpft er auf seine Ausgangsgröße und wird wieder zu einer Scheibe. So passen nun ca. 500 Joghurtbecher in einen gelben Sack.

Herzlichen Gruß
Martina Mutzberg